Category: Edis Musikbox (page 1 of 10)

Flo Mega und Powerkryner

Momentan bin ich wieder dabei derbe Musik zu konsumieren.

Mit meiner Frau Elli haben wir Flo Mega entdeckt.  Und mein beiden persönlichen Favoriten sind:

Der Schluss mit Jan Böhmermann. Sorry das ich das so sagen muss, aber ich lag krumm vor lachen auf dem Boden. Guter deutscher Humor.

Schön Soul aus der Stadt wo Christian & Irina samt Ruben wohnen. Yeah aus Bremen kommt mittlerweile wieder gute Musik.

Den letzten Song den ich euch Vorstellen möchte stammt eigentlich aus dem Munde von Seiler und Speer und wurde von der Coverband Powerkryner ähhhhhhhhhhhhhh gecovert.

 

The Sopranos – Soundtrack – Woke Up This Morning

Gena schaut gerade The Sopranos. Nicht nur das die Serie Grandiös ist, nein sie hat auch noch ein extrem guten Intro-Song.

Ist so ein richtiger „gute – Laune – Song“ den man im Auto morgens hören sollte.

Waiting for the End – Linkin Park

Meine kleine Familie, hat einen neuen Lieblingssong. Ich habe das Gefühl das, dass Lied mich im Auto die letzten 2 Wochen permanent verfolgt. Bei jeder Gelegenheit die sich bietet, bekomme ich von den hinteren Reihen,  direkt eine Aufforderung das Lied an zu mahen.

Die Fahrt hin und zurück zur Familienfreizit lief dieser Song min. 10 mal. Ist ja auch ein echt gutes Lied, viel Spaß damit.

 

Naughty Boy Feat Sam Smith – La La La

Wiedermal ein Song den ich in die Kategorie „Abgefahren“ stecken würde. Ganz abgesehen von der Botschaft, die hier natürlich mit der Musik nahezu vollkommen harmoniert, ist dieser Sound einfach bombastisch. Der Refrain ist ein Feuerwerk von Musik und Emotionen.

 

Wochenende. Zeit für Musik.

Wenn ich früher wüsste was ich jetzt für Musik hören würde! 😉 Unglaublich. Extrem gewandelt. Momenten stehe ich immer noch auf gute deutsche Musik.

 

Reinhold und Waldi chillen bei mir und wir hören Musik. Reinholds Beitrag war dieser.

Lief mal im Radio. Hat mir gleich gefallen.

Für Musik brauch man nicht viel.

Seit meiner Kindheit verfolgt mich das Thema Musik. Es umgibt mich, fängt schon früh des Tags an und erst spät Abend erlischt sie. Ich höre sie am PC, im Auto und selbst auf der Arbeit habe ich dies Privileg.

Mit 9-10 Jahren fing ich an, mit unserem Klavier zu experementieren. Gehör hatte ich also, nur Singen kann ich nicht. (sagt meine Frau :-D).

Bilanz der experimente am Klavier. 4 Jahre Akkordeonschule bei mein Onkel (Viezenationalmeister im Akkordeon spielen in Ksachstan). Irgendwann bin ich dann aufs Klavier gewechselt und habe es noch mit Gitrarre und ein wenig Klarinette versucht.

Noten? Kann ich nicht und ehrlich gesagt brauche ich sie auch nicht. Sie schränken mich nur ein. Ein Tempo, eine Harmonie und jede menge Gefühl. Mehr brauch man nicht.

Warum dieser lange Text? Für ein Video. Schauts euch einfach an. Mit wenig bis garnichts kommt doch etwas bei raus, was in mir Beinezucken bewirkt.

 

Musik ist Musik, egal wie banal.